1. Blog
  2. Karriere
  3. Warum möchten Sie bei uns arbeiten? Gute und schlechte Antworten
Geschrieben von Karl KahlerKarl Kahler

Warum möchten Sie bei uns arbeiten? Gute und schlechte Antworten

13 min Lesezeit
Warum möchten Sie bei uns arbeiten? Gute und schlechte Antworten
«Warum möchten Sie bei uns arbeiten?» wird oft in Jobinterviews gefragt – wer keine gute Antwort parat hat, strauchelt hier schneller, als man denkt.

Damit beim nächsten Mal alles klappt, findest du bei lebenslaufapp.ch alles, was du für eine gute Antwort wissen musst. In diesem Leitfaden:

  • Warum diese Frage gestellt wird
  • Schlechteste Antworten
  • Diese Frage wie ein Profi beantworten

Gängige Varianten sind übrigens auch: Warum möchten Sie hier arbeiten? Warum möchten Sie sich unserem Unternehmen anschliessen? Warum möchten Sie diesen Job?

Vielleicht ist es eine gute Idee, sich tatsächlich zu fragen: Warum möchte ich diesen Job eigentlich?

Warum stellen Interviewer diese Frage überhaupt?

Auf die Frage «Warum möchten Sie bei uns arbeiten?» denkst du vielleicht erst: «Meine Motivation ist doch egal, solange ich die Jobkriterien erfülle». Schon richtig, aber …

Was der Einstellungsmanager eigentlich damit wissen will:

  • Hast du deine Hausaufgaben gemacht? Sprich, hast du dir vor dem Interview Zeit genommen, um das Unternehmen kennenzulernen? Also z. B. der Firma in den sozialen Medien gefolgt, die Website besucht, Artikel gelesen usw.
  • Was reizt dich an dem Job? Einstellungsmanager identifizieren sich meistens mit ihrem Arbeitsplatz und wollen sehen, ob du das auch kannst, d. h. sie versuchen aus der Antwort herauszuhören, ob du wirklich diesen oder einfach eine x-beliebigen Job suchst. Daran lässt sich erkennen, wie motiviert du bist und was dich dazu gebracht hat, den «Jetzt bewerben»-Button zu klicken.
  • Passt du ins Unternehmen? Unternehmenskultur ist nicht bloss ein Schlagwort. Es geht hier vor allem darum, wieweit deine Jobziele mit der Vision des Unternehmens übereinstimmen.

Schlechte Antworten auf «Warum möchten Sie bei uns arbeiten?»

Ausnahmsweise zuerst die schlechten Antworten auf die fast unvermeidliche Frage «Warum möchten Sie bei uns arbeiten?», die höchstwahrscheinlich direkt zurück in die Arbeitslosigkeit führen:

1. Ich brauche das Geld.

Das ist an sich nicht verwerflich, das Problem besteht darin, dass Arbeitgeber daraus schliessen, dass du dich gezwungernemassen auf diese Stelle bewirbst, nicht weil sie gut zu dir passt.

Wer nur für Geld arbeitet, lässt sich auch schnell wieder abwerben und passt wahrscheinlich nicht zur Unternehmenskultur; im Ergebnis also eher ein Loose-Loose, als ein Win-Win.

Auf die Frage «Warum möchten Sie sich unserem Unternehmen anschliessen?» mit den eigenen Bedürfnisse und Wünschen zu reagieren, ist meistens keine gute Idee.

Klingt vielleicht unfair, aber tatsächlich erwarten Arbeitgeber eine Antwort, die auf ihre Bedürfnisse und Anforderungen eingeht.

Expertentipp

Was ist falsch daran, ehrlich zu sein?

Natürlich ist jeder auf Geld angewiesen, vor allem, wenn gerade der Job fehlt. Aber «Ich brauch’ das Geld» signalisiert, dass du jeden x-beliebigen Job akzeptieren würdest, statt zu erklären, warum du ausgerechnet diesen Job haben willst.

2. Ich brauche einfach einen Job.

Diese Antwort lässt in zweierlei Hinsicht Gleichgültigkeit erkennen: Zum einen ist es dir anscheinend egal, wo du dich bewirbst, solange es dich über Wasser hält. Zum anderen könnte sich diese Einstellung auf die Arbeit niederschlagen.

Wieder geht es um deine Bedürfnisse und vermutlich wieder darum, dass du einfach das Geld brauchst (siehe oben).

Aber Unternehmen treffen Einstellungsentscheidungen nicht aus Wohltätigkeit, Mitleid oder Altruismus. Arbeitgeber suchen nach Menschen, die dabei helfen, Probleme zu lösen und produktiv zu sein.

3. Dieser Job wäre ein grossartiger Karriereschritt für mich.

Hinter dieser Antwort lauert die berechtigte Angst, dass du nur darauf aus bist, deinen CV zu garnieren, um dann zu neuen Ufern aufzubrechen. Da Einstellung, Einarbeitung und Schulung aber Ressourcen verschlingen, zählen langfristiger Nutzen, Stabilität und Bindung, damit sich die Investition lohnt.

Würde jeder kündigen, sobald ein besserer Job winkt, so wäre bald zu viel Fluktuation und Umbruch im Unternehmen.

Gesucht sind Mitarbeiter, die eine Firma effizienter und wettbewerbsfähiger machen, um schlussendlich den Gewinne zu steigern.

Arbeitgeber suchen nach neuen Mitarbeitern, die Geld einbringen, statt zu kosten. Die obigen Antworten deuten aber eher auf letzteres hin.

Expertentipp

Den Spiess umkehren

Statt den Job als «Sprungbrett» zu charakterisieren, kannst du sagen, dass dir die Entwicklungsmöglichkeiten gefallen, die sich im Unternehmen bieten.

Schliesslich lautet die Frage «Warum möchten Sie diesen Job?» nicht «Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?»

Über 60 verhaltensorientierte Interviewfragen – Tipps und Beispiele
Ähnlicher Artikel
Über 60 verhaltensorientierte Interviewfragen – Tipps und Beispiele

Verhaltensorientierte Fragen werden beim Vorstellungsgespräch oft gestellt. Wie du dich in bisherigen Rollen verhalten hast, gibt Aufschluss über dein künftiges Verhalten. Wer hier richtig antwortet, angelt sich den Job.

Warum möchten Sie bei uns arbeiten? gute Antworten

Nun zu den guten Antworten auf die Frage: «Warum möchten Sie hier arbeiten?»

  1. Ich kenne Ihre Firma schon lange und bewundere sie sehr.
  2. Ich glaube, ich kann hier einen positiven Einfluss ausüben.
  3. Ich kann mich mit den Werten des Unternehmens identifizieren.
  4. Was ich über Ihre Unternehmenskultur gehört/gelesen habe, gefällt mir ausserordentlich gut.
  5. Ich bewundere Arbeitsmoral und Teamgeist Ihrer Firma.

1. Ich kenne Ihre Firma schon lange und bewundere sie sehr

Statt Nabelschau zu betreiben, konzentrierst du dich auf die Firma und was dich daran fasziniert. Gleich ob es sich um den Branchenführer handelt, den du seit Jahren aus der Ferne beobachtet hast, oder ob du vor einer Woche zum ersten Mal in einer Stellenanzeige davon gehört hast. Hauptsache du zeigst, dass du etwas über das Unternehmen weisst und es aus bestimmten Gründe magst oder bewunderst.

Expertentipp

In diesem Video gibt es Informationen darüber, was man in Unternehmen mit der Frage «Warum möchten Sie bei uns arbeiten?» über dich herausfinden möchten.

Bei Google und in den Medien lässt sich praktisch alles über die Firma in Erfahrung bringen: Internet- und Social-Media-Präsenz, Geschäftsmodell, Wettbewerbsfähigkeit und ggf. auch Leitbild und weitere Gründe, die es für dich attraktiv machen.

Beispielantwort «Warum möchten Sie bei uns arbeiten?»

Ich kenne die Obkircher Architektur & Baumanagement schon seit dem Studium. Ihre Projekte haben mich sehr inspiriert. Einige Ihrer Entwürfe habe ich sogar als Beispiele für moderne Architektur in meine Abschlussarbeit aufgenommen.

Die Konstruktionsprinzipien Ihrer Gründerin waren für mich bei meiner ersten Projektleitung absolut massgeblich. Sie hat das moderne Bauwesen geprägt, davor habe ich grossen Respekt, schon seit vielen Jahren.

Wurde kopiert.

2. Ich glaube, ich kann hier einen positiven Einfluss ausüben

Die geht über blosse Vertrautheit mit der Firma hinaus. Anhand erkannter Probleme und Herausforderungen lässt sich überzeugend argumentieren, dass du über die Erfahrung und Fähigkeiten verfügst, etwas zur Lösung beizutragen.

Diese Antwort zeigt, dass du etwas bewirken willst. Dein Kompetenzprofil ist eine gute Ergänzung. Du kannst das Unternehmen durch deine Arbeit stärker, besser und profitabler machen. Du bist kein «Bürogummi», sondern ein wertvolles Teammitglied, das Ideen hat und mitzieht.

Beispielantwort auf «Warum möchten Sie bei uns arbeiten?»:

Ich arbeite seit sieben Jahren im digitalen Marketing und Squandrix ist für mich einfach der Branchenführer, dessen Stärke gerade in der Vielfalt der hier versammelten Fähigkeiten liegt.

Anküpfungspunkte für mich sehe ich vor allem in den Partnership- und Affiliate-Programmen, wo ich meine B2B-Erfahrung einbringen könnnte.

Wurde kopiert.

3. Ich kann mich mit den Werten des Unternehmens identifizieren

Die Werte eines Unternehmens definieren, wie Ziele in der Organisation legitimerweise verfolgt werden. Normalerweise sind sie im Leitbild der Firma zu finden.

Bei Google hiess es einst «Don’t be evil», neuerdings unter Alphabet «Do the right thing». Der Tech-Gigant Apple hat den Slogan «Think different». Nike hat mit «Just do it» einen echten Merkspruch gelandet. Alles gute Ideen und löbliche Ziele.

Überzeugungen, Werte und eine Mission sind Konzepte, die über Gewinnmaximierung und Geldverdienen hinausgehen und potenzielle neue Mitarbeiter erkennen lassen, ob ihre eigenen Motive dazu passen, z. B. zu Umweltschutz, Diversität, lokale Unterstützung, faire Geschäftspraktiken oder anderen uneigennützigen Bestrebungen.

Beispielantwort auf «Warum möchten Sie bei uns arbeiten?»

Ich habe vor drei Jahren zum ersten Mal von Eco-Logic gehört, bei der Earth Day-Kampagne, als sie PET-Flaschen aus dem Zürchersee fischten.

Umwelttechnik ist eine absolute Leidenschaft von mir, schon seit Jahren, und was sie als Organisation erreicht haben, finde ich wirklich gross. Als Ingenieur hier zu arbeiten und etwas für die Umwelt zu tun, wäre wirklich eine Art Erfüllung für mich.

Wurde kopiert.

4. Was ich über Ihre Unternehmenskultur gehört/gelesen habe, gefällt mir ausserordentlich gut

Unternehmenskultur ist ein Schlüsselbegriff dafür, wie sich Unternehmen als Arbeitgeber und «Global Citizens» gebärden.

Lässige Arbeitskleidung, kostenlose Snacks in der Kaffeeecke, Tischtennisplatten im Büro, flexible Arbeitszeiten und grosszügige Freistellungsregeln für Familien sind Teil dieser Neuerungen, um Arbeitsmoral und Bindung zu stärken.

Natürlich sind kostenlose Erfrischungsgetränke kein gutes Argument im Interview. Dass du dich mit den Werte und Prioritäten (siehe oben) identifizieren kannst, aber schon. Ausserdem zeigst du so, dass du aufgepasst hast, wenn davon die Rede war, was wiederum dein aufrichtiges Interesse belegt.

Beispielantwort auf «Warum möchten Sie bei uns arbeiten?»

Was Spieleprogrammierung meiner Meinung nach so einzigarztig macht, ist die Crunch-Kultur, also wie intensiv die Arbeit ist und wie wenig Zeit daneben für anderes bleibt. Was ich dazu von eurem CEO in einem Interview gelesen habe, hat mit gut gefallen, also dass ihr hier Wert auf psychische Gesundheit und Kreativität legt, um produktiv zu bleiben. Das in Kombination mit guter Arbeitsmoral passt gut zu meiner eigenen Einstellung.

Wurde kopiert.

5. Ich bewundere Arbeitsmoral und Teamgeist Ihrer Firma

Hier spricht kein Einzelgänger, der nur auf Nummer sicher geht, sich im Cubicle verschanzt und seine Ruhe haben will. Hier spircht jemand, der dazugehören möchte, der Teamarbeit schätzt, nach einer Gemeinschaft sucht, wo jeder das Beste aus den anderen herausholt.

Diese Antwort erfüllt alle oben erwähnten Aspekte:

  • Konzentration auf das Unternehmen, nicht eigene Bedürfnisse
  • Positiven Einfluss auf den Arbeitgeber ausüben
  • Werte vom Unternehmen gleich wie die eigenen
  • Anerkennung der Unternehmenskultur
  • Sich in ein erfolgreiches Teams integrieren wollen

Zusatzfrage

Vielleicht wird nach der Antwort auf die erste Frage nachgehakt: «Welche Marken bewundern Sie?» Zu sagen, dass du das Unternehmen bewunderst, hattest du vorbereitet, die Frage antizipiert.

Die Anschlussfrage gibt weiter Aufschluss darüber, was dich an der Kultur im Allgemeinen bewegt, was für ein Typ du bist.

Beispielantwort auf «Welche Marken bewundern Sie?»

Firma XYZ zum Beispiel, weil sie eine innovative Strategie fahren und erkannt haben, dass der Markt reif für ein erschwingliches, Trendprodukt war. Dann die Expansion zu stationären Läden. Ausserdem haben sie es verstanden, das Produkt glaubwürdig mit einem guten Zweck in Verbindung zu bringen. Respekt.

Wurde kopiert.

Wenn du also gefragt wirst: Warum möchten Sie hier arbeiten? (oder Warum interessieren Sie sich für diese Position? Warum wollen Sie diesen Job? Warum sollten wir Sie einstellen? Warum möchten Sie für dieses Unternehmen arbeiten? etc.), dann sagst du, wie du der Firma helfen wirst, nicht umgekehrt.

Der Schwerpunkt liegt auf den Werten, der Kultur und der Leistung der Firma und darauf, wie du dazu passt, welchen Beitrag du leisten wirst und dass du motiviert bist, dort zu arbeiten.

Wichtige Erkenntnisse

  • Vor Antwort auf diese Interviewfrage kurz nachudenken, warum sie gestellt wurde. Danach richtet sich nämlich deine Antwort.
  • Jeder hat eigennützige Motive, darüber braucht man nicht zu sprechen, schonungslose Ehrlichkeit sich selbst gegenüber diesbezüglich ja, aber nicht umbedingt im Jobinterview.
  • Hausaufgaben machen und möglichst viel über das Unternehmen in Erfahrung bringen, dann fehlen dir sicher nicht die Worte.
  • Vorbereitung ist alles, die Frage kommt (wahrscheinlich) garantiert irgendwann.
Erstelle in 15 Min. deinen Lebenslauf
Erstelle in 15 Min. deinen Lebenslauf
Folge mit praxistauglichen Lebenslaufvorlagen genau den «Regeln», auf die Arbeitgeber achten.
Meinen Lebenslauf erstellen
Diesen Artikel teilen
Weiterlesen
Lebenslauf-Hilfe16 min Lesezeit
Persönliches Profil für Lebenslauf schreiben
Persönliches Profil für Lebenslauf schreiben
Lebenslauf-Hilfe12 min Lesezeit
Wie und wann man Referenzen in einen CV einfügt
Wie und wann man Referenzen in einen CV einfügt
Lebenslauf-Hilfe30 min Lesezeit
Tipps zum Lebenslaufschreiben
Tipps zum Lebenslaufschreiben
Cover Letter3 min Lesezeit
Wie schreibt man eine E-Mail Bewerbung?
Wie schreibt man eine E-Mail Bewerbung?
Alle durchsuchen